TOURISTEN + EINHEIMISCHE


täglich interessante Schiffsführungen

der Schlepper ist 60 Jahre und es gibt technisch und historisch einiges zu erzählen!

Unser Schlepper ist technisch besonders anschaulich zu erklären!

Aber wir gehen auch mit der Zeit und erklären den rasanten Fortschritt!



Mitfahrgelegenheiten auf unserem Schlepper durch den Stadt- und Überseehafen Rostock, vorbei an der Neptun- und Warnowwerft auf die Reede von Warnemünde ein exclusives Erlebnis mit Ruder- und Maschinenassistenz und Imbiß/ Getränk

Dauer ca. 3 Stunden

- jeweils letzter Sonnabend des Monats oder nach Absprache/ Hansesail täglich für eine Spende- Orientierung: 45€/ 

Anmeldungen von Gruppen bis 15 Pers. erbeten!

NEU!

Wir bieten auch thematische Ausfahrten an zum Beispiel:

- Rostock:Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft

- Kurzlehrgang Nautik

- Kurzlehrgang Funken

- Begleitfahrten Kreuzfahrtschiffe

- kulinarische Highlights in Zusammenarbeit

mit dem Szenerestaurant CARLO 615 zubuchbar


KINDER + JUGENDLICHE


Wir bieten Kindern- vorrangig in den Schulferien nach Absprache

jeweils Donnerstag u. Freitag 14- 16 Uhr an:

BASTELVERANSTALTUNGEN 

(um eine Spende von 5€ wird gebeten)

  Buddelschiff Schlepper PETERSDORF

...kindgemäß erzählt


Der Schlepper PETERSDORF ist neben dem Segelschulschiff GREIF einer der ersten Neubauten des VEB Warnowwerft Warnemünde der 1950er Jahre.

Die letzten zwei noch erhaltenen und fahrtüchtigen Schiffe dieser traditionsreichen Werft aus der Anfangszeit!

Dieses wertvolle historische und regionale Erbe wollen wir erhalten!

Deshalb haben wir alle Kräfte gebündelt, um den Schlepper für Rostock zu kaufen und zu betreiben.

Ab 15.3.2017 sind wir Eigentümer der PETERSDORF!

Der nächste Schritt ist der Werfttermin zur Säuberung, Inspektion und Reparatur am Unterwasserteil.

Weiterhin brauchen wir Spenden, insbesondere für den Werfttermin.

Auch Sachleistungen sowie weitere engagierte Mitglieder werden benötigt.

So wird Rostock zur 800 Jahr- Feier nicht fast ohne eigene historische Schiffe dastehen!

15. März 2017

Günther Klugmann, Wolfgang Dethloff