VEB Warnowwerft Warnemünde 1958- 1994            Reederei Lojewski Sassnitz 1994- 2014         Technische Flotte Rostock e. V. 2014-2016

Werftschlepper                                                                  Schlepper, Eisbrecher, Personentransport      Vereinsschlepper

                                                                                              Lauterbach- Vilm


Werft- und Küstenschlepper PETERSDORF

und seine Geschichte

Der VEB Warnowwerft Warnemünde führte nach dem Krieg zunächst Reparatur-/

Reparationsleistungen und die innerbetrieblichen Transporte

mit fremden Schleppern und dem Dampfschlepper SATURN durch.

Mit dem gestiegenen Bedarf im Rahmen des Neubauprogramms

wurde ein leistungsfähigerer Schlepper benötigt, welcher 1957 unter

der Bau- Nr. 180 für den Eigenbedarf auf Kiel gelegt wurde.

Die Konstruktionsleistungen erfolgten auf der Neptunwerft Rostock.

Der Bau erfolgte als Jugendobjekt- politscher Aktionismus aber auch gute

Möglichkeit, jungen Leuten das Gesamtsystem Schiff nahe zu bringen.

Schwer war es, unter den Bedingungen der Teilung Deutschlands und der

nicht konvertierbaren Währung, die vielen Komponenten zu beschaffen.

1958 wurde der Schlepper dann fertig und im März 1959 in Dienst gestellt.

Schwer war es, unter den Bedingungen der Teilung Deutschlands und der

nicht konvertierbaren Währung, die vielen Komponenten zu beschaffen.

Offensichtlich gab es im Betrieb technische Probleme, die 1965 eine

Modernisierung erforderlich machte. Diese hatte folgenden Umfang:

- Ersatz des WUMAG (Waggon- und Maschinenbau Görlitz)- Diesels 6SV38, 420PS

- zusätzliche Auftriebskörper, wohl durch größeres Gewicht des SKL- Diesels

- Modernisierung und Vergrößerung des Ruderhauses

- Modernisierung der Navigations- und Signalanlage, neuer Signalmast

Der Name Petersdorf kommt von einer Ortschaft, die dem 1960 eröffneten

Überseehafen Rostock weichen musste.

Bis 1994 war der Schlepper im VEB/ GmbH Warnowwerft Warnemünde

bzw. deren Nachfolger im Einsatz.

1994 übernahm die Reederei Lojewski Sassnitz den Schlepper und führte

Schlepp- und Eisaufbrucharbeiten sowie Personentransporte von

Lauterbach zu Insel Vilm durch.

Im Film "Untergang der Wilhelm Gustloff" spielte der Schlepper bei der

Rettung von Schiffbrüchigen mit.

Am Ende genügte der Schlepper den technischen und wirtschaftlichen

Anforderungen nicht mehr.

 

Es gelang dem Verein Technische Flotte Rostock e. V. im März 2014

den Schlepper zu übernehmen und in Rostock einzusetzen.

Dieser Verein kaufte 2016 einen größeren Schlepper aus Wilhelmshaven

und gab den Schlepper Petersdorf in Zahlung.

Der Verein Schlepper Petersdorf e. V. hat den Schlepper Petersdorf

zurückgekauft und ist ab 15.3.2017 Eigentümer.

Der Schlepper Petersdorf ist einer der ersten und noch fahrbereiten

Neubauten des VEB Warnowwerft Warnemünde und wertvoller Teil

Rostocker Tradition und Identität!

 



So sah der Kopf einer Stückliste in kyrillisch (russisch) aus

Wir danken Herrn Obering. K.H. Krüger für die Recherche und Zurverfügungstellung der v. g. Infos!



Kartonmodell MDK- Zustand 1958- 1964

ursprüngliches deutsches Unterscheidungssignal: DAHTS

im Zuge des kalten Krieges/ Selbsständigkeit der DDR: Y3NS

DDR- Fahne ab 1959- Flaggenstock aber hinter dem Schornstein!

Die Schornsteinmarke hatte 4 Diagonallinien (haben wir gefunden)

Bei der Rekonstuktion 1965 wurden geändert/ verbessert:

- Ruderhaus vergrößert

- Signalmast modernisiert (auf dem Ruderhaus)

- Hauptmaschine von WUMAG auf SKL- Diesel

- zusätzliche Auftriebstanks und größere Breite

- Einhausung des Niedergangs Maschinenraum bb

- Rettungsinsel mit Halterung vor den Aufbauten

 

 


Der Schlepper PETERSDORF ist neben dem Segelschulschiff GREIF einer der ersten Neubauten des VEB Warnowwerft Warnemünde der 1950er Jahre.

Die letzten zwei noch erhaltenen und fahrtüchtigen Schiffe dieser traditionsreichen Werft aus der Anfangszeit!

Dieses wertvolle historische und regionale Erbe wollen wir erhalten!

Deshalb haben wir alle Kräfte gebündelt, um den Schlepper für Rostock zu kaufen und zu betreiben.

Ab 15.3.2017 sind wir Eigentümer der PETERSDORF!

Der nächste Schritt war der Werfttermin zur Säuberung, Inspektion und Reparatur am Unterwasserteil im August 2017.

Weiterhin brauchen wir Spenden, Sachleistungen sowie weitere engagierte Mitglieder.

So stand die Hanse- und Universitätsstadt Rostock zur 800 Jahr- Feier nicht fast ohne eigene historische Schiffe da!

 

In addition to the sailing training vessel GREIF, the PETERSDORF tug is one of the first new buildings of the VEB Warnowwerft Warnemünde of the 1950s.
The last two surviving and drive-ready ships of this traditional shipyard from the early days!
We want to preserve this valuable historical and regional heritage!
That's why we've joined forces to buy and operate the tug for Rostock.
As of 15.3.2017, we own the PETERSDORF!
The next step was the shipyard date for cleaning up, inspecting and repairing the underwater part in August 2017.
We also need donations, benefits in kind and other committed members.
So the Hanseatic and university town of Rostock stood for the 800-year celebration not almost without its own historic ships!